Fussbodenheizung JOCO

„Uns reicht’s!“

Mitbewerber, die angesichts dieser Überschrift schon jubeln sei versichert: Nein, JOCO stellt die Produktion hochwertiger Flächenheizungen nicht ein. Wir brauchen halt nur einfach weniger für Top-Qualität, als manch anderer. Für den Bodenaufbau mit unserem Klassiker, dem Klimaboden TOP2000, reichen uns zum Beispiel schlichte 4 cm, in Worten: vier.

Dafür treten wir nach erfolgreicher Umfirmierung und der Implementierung  neuer interner Strukturen das erste Mal als JOCO GmbH auf der diesjährigen ish in Frankfurt an. Im Mittelpunkt stehen Innovationen beim KlimaSegel. „Es gibt jetzt eine Vielzahl an optisch reizvollen Gestaltungsmöglichkeiten nach dem Baukasten-System“, verspricht Yvonne Huschle, Assistentin des neuen Geschäftsführers Uwe Holzvoigt. „Damit werden wir beim KlimaSegel in punkto Materialien noch flexibler und können viel besser auf eine Vielzahl an bestehenden Kundenwünschen eingehen“, macht Huschle Appetit auf einen Besuch am JOCO-Stand - wie schon vor zwei Jahren wieder in Halle 6, Stand D86.

Ansonsten beschreitet JOCO den Weg der Konsequenz und Kontinuität. „Wir sind mit unserer bewährten Produktpalette am Start“, versichert die JOCO-Frau, „unveränderte Klasse am Boden, unter der Decke und an der Wand“. Denn: „08/15 kann doch jeder andere.“ Dazu gibt’s ein exklusives ish-Gewinnspiel am JOCO-Stand. Zu gewinnen sind zwei Eintrittskarten in den Europapark Rust. Die Gewinnfrage sei an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Die richtige Antwort finden Sie aber bestimmt vor Ort auf dem JOCO-Stand!

Info-Box „ish 2017“: vom 14. bis 18.März

■ Seit 50 Jahren die Leitmesse der Themen „Wasser“ - „Heizung“ - „Energie“;

■ knapp 200 000 Besucher in 2015; 2465 Aussteller auf 260 000qm Fläche

■ 45 % der Besucher kommen aus dem Handwerk, sind Planer oder Architekten

■ jeder 6. Besucher kommt aus D; 75% der ausländischen Gäste kommen aus Europa