Strahlungswaerme Wandheizung

Neben der Beheizung des Bodens und der Wand bietet sich natürlich auch die Beheizung über die Decke als interessante Möglichkeit an ein Flächenheizsystem zu installieren. Einer der wichtigsten Punkte die für eine Deckenlösung spricht, ist die Tatsache, dass an der Decke selten bis nie etwas aufgehängt wird, somit keine Löcher gebohrt werden und auch das Problem von Schränken an den Wänden, welche eventuell die Heizflächen blockieren nicht existiert.

Wie bei einer Wandheizung ist die Deckenheizung nicht nur im Neubau, auch gerade bei der Renovierung Option, wenn der Boden als Heizfläche nicht in Frage kommt, entsprechend belegbare bzw. nutzbare Wandflächen fehlen. Eine Deckenheizung ist wie eine Fußbodenheizung oder eine Wandheizung eine klassische Flächenheizung. Aber wo liegen die Vorteile bzw. die Nachteile einer Deckenheizung?

Wir wollen versuchen dieses Thema hier etwas abzugrenzen und Ihnen vielleicht Entscheidunsgründe aufzuzeigen warum eine Deckenheizung für Ihr Objekt die richtige Lösung sein kein, oder auch nicht.

Flächenheizung vs. Heizkörper

Für eine Deckenheizung sprechen prinzipiell die gleichen Gründe wie bei einer Fußbodenheizung. Sie ist:

  • kostensparend, weil in Kombination mit einem Flächenheizungssystem, egal ob Boden, Wand oder Decke, die Raumtemepartauren im Schnitt bereits mit 1 - 2 ° niedriger als angenehm empfunden werden.
  • gesund, weil wenig Luftzirkulation, damit weniger Staubaufwirbelung und die Ansiedlung von Schimmel und Hausstaubmilben auf trockenen Untergründen verhindert wird.
  • gleichmäßig, und damit angenehmer, weil eine großflächige Wärmabgabe erfolgt und damit die Temperaturwelligkeit im Raum reduziert wird.
  • unsichtbar und damit kein verschenkter Raum für Heizköper und eine bessere Ausnutzung der Wohnfläche
  • zukunftssicher, weil Niedertemperatur und somit keine Einschränkung bei der zukünftigen Auswahl des Wärmeerzeugers
  • umweltfreundlich, weil Niedertemperatur ca. 35 - 45 ° C Vorlauftemeperatur und damit deutlich unter den Betriebstemperaturen normaler Heizkörper und somit ideal geeignet für den Betrieb in Kombination mit Wärmepumpen.

Warum Deckenlösungen von JOCO Wärme in Form? Auf den nächsten Seiten stellen wir Ihnen unsere Systeme vor. Als Nasssystem zum verputzen, als fertig verrohrete Trockenbaulösung auf Basis von Gipsfaserelementen oder als ÖKO-Variante bei der das Heizungsrohr in einer Holzfaserplatte liegt, welche nach dem Anschluß an das Heizungssystem mit einem Putz verkleidet werden. Damit bildet diese System einen Zwitter von Deckenheizung und Innenraumdämmung.

Deckenheizung Deckenkühlung mit Naßsystem KD-8nDeckenheizung Deckenkühlung mit KW-8tiDeckenheizung Deckenkühlung KW-8ÖKOpor